Zehn Millionen Zugriffe auf ein Werbevideo bei YouTube, das ist der Traum vieler Advertiser. Die Werbung treibende Wirtschaft in Deutschland investiert kräftig in Bewegtbild-Werbung: in 2014 rund 280 Millionen Euro. Video-Ads sind derzeit das wachstumsstärkste Werbesegment im Netz. Experten schätzen, dass sich diese Summe – durch Standardisierung und neue mobile Endgeräte – bis 2018 fast verdoppeln wird.

Social Sharing sorgt für Verbreitung

Hierzulande verbreiten 71 Prozent der Nutzer Inhalte aus TV-Shows, Filmtrailern oder Musikvideos an Freunde und Bekannte (Studie „Global Entertainment 2013“). Im Bereich Onlinevideo haben Social-Media-Kanäle die größte Hebelkraft.

Immer mehr Unternehmen setzen auf diesen Netzwerkeffekt und nehmen die sozialen Netzwerke als klassische Werbeplattform wahr. Gerade kleinere Firmen, für die Bewegtbild-Werbung bislang wegen der hohen Produktions- und Schaltkosten unmöglich war, investieren in dieses Feld. Laut Facebook hat sich die Zahl der kleinen und mittelständischen Unternehmen, die Videos veröffentlichen, innerhalb eines Jahres nahezu verdoppelt.

Wer verkaufen will, muss zielgruppenorientiert unterhalten

Der Einsatz von Bewegtbild gehört zu jedem Kampagnen-Planungsprozess, unabhängig davon, ob es um die TV- oder die reine Online-Strategie geht. Bewegtbild-Werbung findet heute auf allen Screens statt. Woher das Videosignal kommt, spielt in Zeiten von internetfähigen Medien keine Rolle mehr. Bewegtbild-Werbung ist crossmedial und kann in die eigene Webseite, regionale Portale etc. eingebunden werden. Dabei kommt es nicht nur auf die reine Reichweite an, sondern auf das beste Targeting: D.h. der Inhalt muss für Ihre Zielgruppe stimmen.

Video-Ads wirken nachhaltig auf das Markenimage

Für Bewegtbild-Werbung im Internet können Sie sich mehr Zeit nehmen als für klassische TV-Werbung und größere Geschichten erzählen. Sie eignet sich hervorragend für branding-orientierte Maßnahmen. Nutzer, die sich an Bewegtbild-Werbung einer Marke erinnern, bewerten die Marke nicht nur deutlich moderner und sympathischer, sondern auch als qualitativ hochwertiger, kompetenter und zuverlässiger.

Zentrale Treiber für den viralen Erfolg

…sind Originalität, Emotionalität und Relevanz. Was YouTube-Werbespots erfolgreich macht, analysierte das Marktforschungsinstitut Millward Brown und fasste die Ergebnisse als Tipps für Werbetreibende zusammen:

  • Erfolgreiche Video-Ads sind einzigartig und emotionsgeladen. Setzen Sie also nicht auf Vorbilder, sondern auf eigene Ideen. Finden Sie heraus, was Ihre Zielgruppe emotional anspricht.
  • „Verbreitung“ setzt den Willen der Nutzer voraus, Inhalte zu teilen. Beherzigen Sie die Kriterien, die Nutzer dazu bringen, einen Spot zu mögen und ihn zu teilen. Laut Analyse sind das Verständlichkeit, Relevanz, neue Informationen, Vertrauen und Musik.
  • Setzen Sie auf Relevanz. Nutzer teilen Inhalte vor allem, wenn der Content für sie relevant ist. Die Marke steht dabei im Hintergrund.
  • Verabschieden Sie sich vom 30-Sekünder und nehmen Sie sich mehr Zeit, um Ihre Geschichte zu erzählen.

In Bewegtbild-Werbung liegt enormes Potenzial, wenn man den kreativen Spielraum ausschöpft. Bewegtbild-Werbung mit relevantem Inhalt gehört im digitalen Zeitalter in jede Marketingstrategie. Sie hat die Kraft, Millionen User zu erreichen. Lassen Sie es uns gemeinsam versuchen!